Erster Münchner Lehrer-Brunch

Beitrag vom 22. November 2016 um 18:08 Uhr

Wer bitte geht am Samstag in die Schule? Niemand! Auch Lehrer nicht. Außer: Es wird etwas Besonderes, etwas besonders Gutes geboten. Am Samstag, den 19. November gibt es ein reichhaltiges Buffet, einen herausfordernden Vortrag, sowie inspirierende Gespräche.

Und dann sind doch an einem Samstag rund 50 Lehrerinnen und Lehrer aus den unterschiedlichsten Schulen von Stadt und Land in der Aula der Riegerhofstraße. Eingeladen hatte die Evangelische Allianz München sowie die Lukas-Schule zu einem ersten Münchner Lehrer-Brunch.

Nach leckerer Stärkung durch Essen und Cappuccino-Bar, spricht Sebastian Wohlrab zum Thema „Authentisch leben mit Gott in der Schule“. Der heutige Pastor des ICF München ist durch sein vormaliges Lehramts-Studium und seine langjährige Tätigkeit in einer Mittelschule ein Mann aus der Praxis: mit seinen Beispielen und Aussagen trifft er den Punkt, holt die Lehrerinnen und Lehrer ab und fordert sie heraus. „Welche Früchte kann man bei Euch pflücken?“ Das ist eine seiner anregenden Fragen.

Durch eine gute Atmosphäre und viele positive Anregungen entwickelt sich an den Tischen ein reger Erfahrungsaustausch, Gespräche der gegenseitigen Ermutigung unter den Lehrern. Am Ende vergeht diese „Doppelstunde der besonderen Art“ wie im Flug. Und es bleibt die Frage: Wann geht es weiter, mit einem nächsten Lehrer-Brunch?

 

p1060483p1060481p1060476