Herzlich willkommen an der Lukas-Mittelschule.

Wo Stärken aktiv gefördert werden.

Jedes Kind hat besondere Begabungen und eine einzigartige, liebenswerte Persönlichkeit. An der Lukas-Mittelschule wollen wir diese durch eine Atmosphäre der Wertschätzung und des Respekts weiter reifen lassen. So wird bei uns nicht nur gegenseitiges Vertrauen gelernt – sondern vor allem Selbstvertrauen.

Die Lukas-Mittelschule bereitet Jugendliche in erster Linie qualifiziert auf eine duale Ausbildung vor. Außerdem eröffnet sie in einem durchlässigen Schulsystem den Wechsel an eine weiterführende Schule, z.B. an berufliche Oberschulen.

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über das christliche, pädagogische Konzept, den Schulalltag, die Schulsozialarbeit und die Kosten für einen Schulplatz.

Welche Vorteile bietet die Lukas-Mittelschule?

  • Angebot des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses sowie der Mittleren Reife (im M-Zweig)
  • Vermittlung von christlichen Inhalten und Werten
  • Umfangreiche, praktische Berufsorientierung
  • Mittagessen in der Schülermensa auf Wunsch
  • Offene Ganztagsbetreuung mit flexiblen Buchungszeiten
  • Professionelle Schulsozialarbeit
  • Sportunterricht auf der modernen, großzügigen Anlage des SV Laim
  • Möglichkeit zum Wechsel an andere Schularten innerhalb des Lukas-Schulverbundes

Wir würden uns sehr freuen, Ihr Kind an der Lukas-Mittelschule begrüßen zu dürfen.

Christliches, pädagogisches Konzept

Eine qualitativ hochwertige, staatlich anerkannte Schulbildung auf Basis einer christlichen Weltanschauung – das möchte die Lukas-Mittelschule Ihrem Kind weitergeben. Dieses Ziel verfolgen wir mit gut ausgebildeten, engagierten Lehrern, die sich zum christlichen Glauben bekennen, und einem christlichen, pädagogischen Konzept, das auf drei Säulen beruht:

  • dem christlichen Menschenbild, das zu Freiheit, Verantwortung, Vertrauen und Leistungsbereitschaft ermutigt
  • den staatlichen Rahmenbedingungen und Lehrplänen
  • der Bayerischen Verfassung (Artikel 131) und dem Bayerischen Gesetz über Erziehung und Unterrichtswesen

Schulalltag

Alle Lehrer/-innen haben an der Lukas-Mittelschule Methodenfreiheit. Aufgrund sogenannter „flexibler Klassenzimmer“ werden offene, kommunikative handlungsorientierte Unterrichtsformen begünstigt.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Mittelschule ist die konsequente Berufs- und Praxisorientierung. Wir bieten an der Lukas-Mittelschule mit den Fächern Soziales, Wirtschaft, Technik alle berufsvorbereitenden Inhalte an. Ab  der 7. Klasse gibt es zahlreiche Berufspraktika, Kooperationen mit Firmen sowie Netzwerke („Ausbildungsbrücke“) und der Arbeitsagentur zum Kennenlernen der Arbeitswelt.

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit stellt eine wichtige Ergänzung zum regulären Schulalltag dar.
Folgende Bereiche werden an unserer Schule angeboten:

  • Sozialtraining in allen Klassenstufen + zusätzliche Trainings bei Bedarf (Stärkung der Klassengemeinschaft,  Suchtprävention, Konfliktbewältigung, u.a. Themen)
  • Beratung für SchülerInnen, Eltern und Lehrer
  • Weitervermittlung an Hilfestellen
  • Bewerbungstrainings oder Coaching zu Motivation und Kommunikation
  • Durchführung verschiedener Projekte (z.B. Patenprojekt „Huckepack“, Praktikum auf dem Bauernhof u.a.)

Gerne können Sie Schulsozialarbeit über folgende Kontaktdaten erreichen:

Claudia Brendel | Schulsozialarbeit | Lukas-Mittelschule | 089-740078-16

Schulsozialarbeit.ms@lukas-schule.de

Eltern-Informationsabende

Herzliche Einladung zu den Eltern-Informationsabenden am

Donnerstag, den 30. November 2017 und

Mittwoch, den 24. Januar 2018,

jeweils um 19 Uhr in der Riegerhofstr. 18, Schulaula.

Ein Tag der offenen Tür findet in Form eines Weihnachtsmarktes am 08. Dezember 2017 von 15:30 Uhr bis 18 Uhr statt.

Aufnahme und Kosten

Kosten:

Anmeldegebühr 20,00€ Aufnahmegebühr 60,00€ Schulgeld* 125,00€
*monatlich ab 1.8 eines jeden Schuljahres; das Schulgeld (bis zu 5.000,- p.a.) ist steuerlich abzugsfähig bis in Höhe von 30% p.a.

 

Im Bedarfsfall sind Ermäßigungen möglich. Ansprechpartner hierfür ist die Geschäftsstelle.

Bitte nehmen Sie bei Bedarf Kontakt auf zu Frau Reznicek unter 089 / 74 00 78-10.